Musikverein Markt Aislingen e. V.
26.12.2018 19:00 Uhr Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche in Aislingen   Der Chor Cantare, die Gesangsvereine Aislingen und    Eppisburg, die Krippenspielkinder und der Musikverein   Aislingen luden am 2. Weihnachtsfeiertag alle   Musikfreunde zum traditionellen Weihnachtskonzert in   die Pfarrkirche St. Georg ein.   Zur Eröffnung spielten wir “An die Freude” gefolgt von   einer Mischung aus festlichen sowohl als auch   besinnlichen Liedern.   Wir bedanken uns für Ihr zahlreiches Kommen und hoffen Sie auch nächstes Jahr mit unserer Musik für eine kurze Zeit aus dem Alltag entführen zu dürfen.
100 Akteure spielen und singen Weihnachtskonzert 400 Zuschauer sind in Aislingen dabei Aislingen Der Musikverein Markt Aislingen eröffnete unter der Lei- tung von Karolina Simnacher das traditionelle Weihnachtskonzert. In „An die Freude“ konnten die zahl- reichen Besucher die Europahymne in vielerlei Variationen entdecken. Im Anschluss begrüßte Hermann Sturm die rund 400 Zuhörer in der festlich geschmückten Pfarrkirche St. Georg. Mit zwei Liedern von Kathi Stimmer-Salzeder trat dann der Chor „Cantare“ unter der Lei- tung von Annerose Sturm auf. Zu- nächst intonierten die Sängerinnen und Sänger den für sich sprechen- den Titel „Zum Werkzeug deines Friedens mache mich“, ehe sie in „Der du die Liebe bist“ auf den Rückhalt Gottes bauten. Der Musikverein versuchte dann „Brennende Herzen“ bei den Besu- chern zu erzeugen. Tobias Hirner überzeugte hier als Solo-Posaunist. Unter dem Dirigat von Jürgen Mai- er traten nun die Männergesangver-eine aus Aislingen und Eppisburg auf. Mit dem aus Polen stammenden „Weihnachtlichen Wiegenlied“ er-zählten sie vom Jesuskind, von Ster-nen und Engeln. Im „Gloria“ er-klangen die Stimmen nach und nach und endeten schließlich im Höhe-punkt „Excelsis Deo“. Das nächste Stück der Blaskapelle – „Dances of Innocence“ – erinnerte an die Unschuld, Fröhlichkeit, Auf-richtigkeit und Lebensfreude eines Kindes. Diese konnten die Konzert-besucher gleich danach noch einmal erleben. Für die Kindermette hatten Theresa Feistle und Elisabeth Sturm mit insgesamt 27 Kindern ein Musi-cal einstudiert. Drei Lieder daraus trug die Gruppe an diesem Konzert-abend nochmals vor. Die 19 Kinder-stimmen füllten das Gotteshaus und begeisterten die Zuhörer mit ihrem Beitrag. Daraufhin präsentierten die knapp 30 Musiker das feierliche Werk „Amen“. Das Stück steigerte sich von Phrase zu Phrase bis hin zum feierlichen Schlussakkord. Den zweiten Teil ihres Beitrages eröffne-ten die Sängerinnen und Sänger von „Cantare“ mit dem Wunsch „Sei behütet auf deinen Wegen“. Da-raufhin verpassten sie mit „Only Time“ so manchem Zuhörer eine Gänsehaut. Der Titel dient zum Ge-denken an die Opfer des wohl schwärzesten Tages in der Ge-schichte Amerikas, dem 11. Sep-tember 2001. Der nächste Programmpunkt galt Pfarrer Josef Kühn. Er referierte in diesem Jahr kurz über das traditio-nelle Weihnachtslied „Stille Nacht“ und gab interessante Einblicke in die Entstehung dessen. Das Motto „Friede sei mit euch“, das die Kin-der in der Kindermette durch einen Schriftzug in der Kirche visualisiert hatten, passte nun sehr gut zu den beiden Stücken der Gesangvereine – „Weihnachtsfrieden“ und „Frie-densglocken, Weihnachtszeit“. Die rund 30 Männer riefen dazu auf, wie die Engel auf dem Feld Brüder zu sein und den Frieden in die Herzen zu lassen. Bevor nun alle eingeladen waren, nur beim Schein der Weihnachtsbe-leuchtung in das gemeinsame Lied „Stille Nacht“ einzustimmen, rich-tete Hermann Sturm noch einige Worte an die Gäste. Er bedankte sich abschließend bei allen Mitwirkenden, besonders bei den Dirigentinnen und dem Diri-genten, die das Konzert mit viel Ehrgeiz und Einsatz zum Klingen gebracht hatten. Außerdem freute er sich als Mitglied der Kirchenver-waltung, dass die Aktiven den Spen-denbetrag in gewohnter Weise an die Pfarrkirche St. Georg übergeben wollen. Das festliche „Stille Nacht“ beendete das traditionelle Weih-nachtskonzert. (EST) Jürgen Maier (Männergesangvereine), Annerose Sturm (Cantare), Elisabeth Sturm und Theresa Feistle (Krippenspielkinder), Karolina Simnacher (Musikverein) nach dem Konzert in Aislingen. Foto: Hermann Sturm
Quelle: Donauzeitung vom 29.12.2018
für zehn Jahre Tanja Bernesch, Katja Straubinger und Philipp Saule, für 15 Jahre Theresa Feistle, für 20 Jahre Diana Schipp, für 35 Jahre Brigitte Konle, Annerose Sturm und Klaus Loibl, für 20 Jahre Kassenprüfung Josef Englet und Klaus Beyrer. Nach zehnjähriger Amtszeit legte der bisherige Zweite Vorsitzende Andreas Kraus sein Amt nieder. Der Verein bedankte sich für seine ge-leistete Arbeit und sein Engage-ment. Die Neuwahlen konnten er-folgreich beendet werden. Der neue Vorstand setzt sich zu-sammen ausMartina Gerstmeier (Vorsitzende), Anja Büchl (Zweite Vorsitzende), Markus Kraus (Schatz-meister), Daniela Schöppler (Schrift-führerin), Melanie Biber (Jugendlei-terin) Tobias Hirner, Maria Konle, Kathrin Kraus und Nina Böhm (Bei-sitzer). Nach der Wahl wurde anlässlich der neuen Datenschutz-Grundver-ordnung über die Datenschutzver-ordnung des Musikvereins abge-stimmt. Sie wurde einstimmig ange-nommen. Bürgermeister Jürgen Kopriva be-dankte sich für die geleistete Arbeit des Vorstands und die Gemein-schaftsarbeit des Vereins in der Marktgemeinde Aislingen. Andreas Kraus dankte im Namen des gesam-ten Vorstands und den Musikern, der Vorsitzenden Martina Gerst-meier für die gute und positive Füh-rung des Musikvereins. Zum Ab-schluss wurde die Generalversamm-lung nochmals musikalisch um-rahmt. (pm) seinen aktiven und ganz wichtig auch mit seinen fördernden Mitglie-dern. Deshalb sei es für den Musik-verein ganz wichtig, immer neue Mitglieder und neuen Nachwuchs zu gewinnen. Der Musikverein freute sich auch dieses Jahr wieder, einige Ehrungen vornehmen zu dür-fen. Geehrt wurde für einen sehr gu-ten Erfolg mit der Note 1,2 bei der Bronze-Prüfung D1 Jessica Wecker, Aislingen Eröffnet wurde die Haupt-versammlung des Musikvereins na-türlich musikalisch. Der Musikver-ein spielte im Vereinsheims selbst auf, anschließend begrüßte die Vor-sitzende alle Anwesenden. In seinen Berichten ließ der Vorstand das ver-gangene Jahr Revue passieren. Tra-ditionen, Herausforderungen und Veränderungen gehören zum Alltag des Vereins. Für 2019 plane der Verein ein Konzert in der Kirche, am 11. Mai in Aislingen. Wichtig für den Verein sind seine Mitglieder, egal in welcher Alters-klasse. Ein Verein überlebt nur mit Führungswechsel bei den Aislinger Musikern Gesellschaft Zahlreiche Änderungen auf der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Mitglieder des Musikvereins Aislingen: (von links) Brigitte Konle, Anja Büchl, Katja Straubinger, Martina Gerstmeier, Tanja Bernesch, Thomas Eyring, Theresa Feistle und Diana Schipp. Foto: Daniela Schöppler Note 1,2 für Jessica Wecker
Quelle: Donauzeitung vom 25.01.2019
11.01.2019 20:00 Uhr Generalversammlung im Musikheim
24.02.2019 - 05.03.2019 Faschingsumzüge “Storchahenker - Helau” Mit diesem Schlachtruf waren wir im Fasching auf einigen Umzügen mit dabei. Faschingsumzug der Schlossfinken in Höchstädt Faschingsumzug der Hallo Wach in Donaualtheim Faschingsumzug der Laudonia in Lauingen Faschingsumzug der Stadt Burgau in Burgu Faschingszumzug der Glinken in Gundelfingen
weitere Bilder
Wir, die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Markt Aislingen e. V. suchen ab Juni 2019 eine Dirigentin / einen Dirigent Wir sind… ca. 30 Musikerinnen und Musiker aller Altersstufen, die viel Spaß an ihrem Hobby haben ein traditioneller Musikverein in der Mittelstufe vielseitig einsetzbar, wir spielen traditionelle Blasmusik, moderne Konzertstücke, fetzige Oktoberfeste, kulturelle Veranstaltungen in der Gemeinde aktuell abwechselnd mittwochs und freitags probenbereit in unserem Musikheim engagiert in der Jugendausbildung für unseren Nachwuchs Du bist… an unserem Vereinsleben interessiert für unsere Auftritte zu begeistern kreativ und bringst Ideen mit eine Dirigentin / ein Dirigent und hast Lust uns kennen zu lernen Dann melde Dich unverbindlich zum persönlichen Kennenlernen! Kontakt: Gerstmeier Martina Tel. 09075 / 9558515 martina.gerstmeier@mv-aislingen.de Wir freuen uns von Dir zu hören.